Dr.Jessen hat Urlaub

… und daher ist Herr Kurzbach alleine. Das führt auch aufgrund der Erkältungszeit zu für jeden problemlos erkennbaren Stauphänomenen in unserer Praxis.

Das beste Rezept dagegen: Ruhe bewahren, freundlich bleiben, durchatmen. Wir haben sehr interessante Lektüre im Wartezimmer, das Handy Netz ist in unserer Praxis hervorragend und es gibt auch kleine Erfrischungen wie Wasser und Erkältungsbonbons 😆.

Kleine Fortbildung zum Thema Grippeimpfung? Bitteschön! (bitte Kopfhörer aufsetzen)

https://youtu.be/rt5ZtBfDrIs

Wir tun alle unser Bestes, damit die Wartezeit im einstelligen Stundenbereich bleibt. Ab dem 2.12. 2019 sind wir dann wieder vollzählig!

Kommen Sie alle gut durch die Woche.

Ihr Praxis Team

Wir erweitern unser Team

Liebe Patienten!

Seit dem 1. August haben wir eine neue Azubi! Frau Marie Grüning hat sich gegen viele andere Bewerberinnen durchgesetzt und wird bei uns die Ausbildung zur MFA absolvieren. Bitte nicht vergessen: Wir alle haben mal angefangen: Wenn es also mal eine kleine Verzögerung gibt: Ruhe bewahren, freundlich bleiben, Verständnis zeigen und sich erinnern, wie es einem selbst ging zu Beginn der eigenen Ausbildung/Job/beruflichen Veränderung 😉

UND:

Seit 1. Oktober sehen Sie noch eine neue freundliche Mitarbeiterin  in unserer Praxis: Frau Jessica Wolf wird uns als Vollzeit MFA zusätzlich unterstützen. Frau Wolf hat ihre Ausbildung in der internistischen Praxis der Kollegen Paschen und Kraas absolviert, und ist dort umfassend ausgebildet worden. Ihr sind  alle internistischen Erkrankungensbilder, die in unserer Praxis vorkommen sehr gut bekannt.

Wir freuen uns sehr auf Frau Wolf! 🎉🍾

Neue Aufgabe für Frau Timm

Frau Timm

Nach über 14 Jahren verlässt Frau Timm unser Praxisteam 🙁

Sie hat in einer Röntgenpraxis in Hamburg Harburg eine neue Aufgabe als leitende MFA gefunden und wird dort die Personalorganisation leiten und die Praxisentwicklung vorantreiben. Wir können den Wunsch nach Veränderung sehr gut verstehen, sind aber auch traurig.

Frau Timm hat als Azubi 2004 bei Herrn Kurzbach ihre Ausbildung noch in der Amtsstrasse begonnen und war seit 2013 die leitende MFA unserer Praxis. Sie hat unsere Praxis in den letzten 14 Jahren geprägt und ein guter Teil des Erfolges und der Beliebtheit unserer Praxis ist Ihrem Engagement zu verdanken. Bei unseren Patienten war Frau Timm überaus beliebt und geschätzt. Nun beginnt am 1.12.2018 sowohl für Frau Timm als auch für uns als Team eine neue Zeit. Wir sind wirklich dankbar für die vielen Jahre der loyalen und engagierten Zusammenarbeit. Wir wünschen Frau Timm einen guten Start beim neuen Arbeitgeber, viel Erfolg, ein tolles Team und freundliche Chefs. Vielen Dank für die schöne Zeit!

Wollen Sie erfolgreich reanimiert werden?

Wahrscheinlich schon… Deswegen üben wir das!

Am Freitag, den 16.11.2018 fand unsere jährliche Fortbildung zum Thema Notfalltraining und Reanimation statt. Wir haben viel gelernt und aufgefrischt, die Abläufe geprobt und optimiert und fleißig reanimiert und beatmet. Immer dabei: Max, der Reanimationsdummy. Er zeigte sich überaus widerstandsfähig und geduldig.

 

Frau Weloglavetz ist unsere zweite VERAH!

Frau Weloglavetz

Seit dem 22.4.2018 ist Frau Weloglavetz die zweite VERAH unserer Praxis. VERAH bedeutet VERsorgungs Assistentin in der Hausarztpraxis. Das ist eine qualifizierende Zusatzausbildung. Diese endet mit einer Prüfung, die Frau Weloglavetz mit Auszeichnung bestanden hat. Den Lehrgang hat Frau Weloglavetz in der Rekordzeit von nur 4 Monaten absolviert!

Sie darf nun wie Frau Valerius eigenverantwortlich Hausbesuche durchführen, und unterstützt die Ärzte mit hoher fachlicher Kompetenz auch außerhalb der Praxis. Wir sind super stolz auf unsere Top ausgebildeten VERAHs und gratulieren!

Unsere Praxis bei Visite am 23.1.2018

Am Montag war das Team vom NDR wieder bei uns in der Praxis. Es ging um das Thema PNEUMOKOKKEN Impfung!

Dies ist eine sehr wichtige Impfung für chronisch kranke Menschen über 60 Jahren, die eine schwere Form der Lungenentzündung verhindern kann. Den Beitrag dazu finden sie hier!

Sind sie über 60 Jahre alt, nehmen bei uns im Überwachungsprogramm für Asthma, COPD, Diabetes oder KHK (koronare Herzerkrankung) teil und sind noch nicht geimpft? Dann kommen sie vorbei und lassen sich impfen. Auch wir können unsere Impfraten noch deutlich verbessern und die Erkrankungsrate an dieser schweren Lungenentzündung in unserem Stadtteil reduzieren helfen.