Genug IMPFSTOFF vorhanden

Liebe Patienten,

Die Impfstoffknappheit ist vorbei, wir haben genug Impfstoffe bekommen und alle Impfstoffe sind nun auf der Homepage buchbar. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit !!!

Viele Grüße Ihr Praxisteam

2.Impfung für „Astra geimpfte“ – Kreuzimpfung mit Biontech

Wie verfahren wir?

Allen Impflingen wird nach Möglichkeit (personell bei uns / Impfstoffverfügbarkeit) eine „Kreuzimpfung“ mit Biontech angeboten :). Unten finden sie den Originaltext der KV an uns Praxen.

  • Impflinge, deren Erstimpfung mit Vaxzevria® zwischen vier und zwölf Wochen zurückliegt, „sollen“ (STIKO) möglichst bald mit einem mRNA- Wirkstoff die Zweitimpfung erhalten. Die endgültige Entscheidung ob- liegen Arzt und Impfling.
  • Maßgeblich für die Entscheidung, wann der mit Vaxzevria® Erstgeimpfte eine mRNA-Zweitimpfung erhält, sind die Verfügbarkeit von Impfstoff und die Terminmöglichkeiten der Praxis. Zudem sollen wir Ärzte auch nach medizinischen Kriterien priorisieren.
  • Impflinge, die auch die zweite Impfung mit Vaxzevria® erhalten wollen, können zwölf Wochen nach der ersten Impfung mit Vaxzevria® voll- ständig geimpft werden. Eine Verkürzung des Impfabstandes bei homologer Impfung mit Vaxzevria® ist nicht zulässig.
  • Der Impfling hat kein Recht darauf, unmittelbar nach Ablauf der vierten Woche geimpft zu werden. Jede Praxis muss nach ihren eigenen Möglichkeiten entscheiden, wie sie mit der Situation umgeht und dies den Impflingen gegenüber kommunizieren.

Alle Praxen deutschlandweit sind von der STIKO Entscheidung überrascht worden und haben –  wie wir –  aus der Presse oder durch die Nachrichten davon erfahren. Für uns stellt dies eine riesige Herausforderung dar, den Impfstoff zu besorgen, die Termine neu zu organisieren, allen gerecht zu werden. Es wird sicher zu Verzögerungen und Fehlplanungen kommen – wir bitte um Verständnis und Geduld. Unsere MFA leisten wirklich seit Monaten Übermenschliches!

Viele Grüße, Ihr erschöpftes Praxisteam