Urlaub – Abwesenheiten der Ärzte

URLAUBSZEIT 🙂

Herr Kurzbach ist vom 14.8.2017 bis 16.8. und am 24. und 25.8 nicht in der Praxis.

Dr. Jessen ist am 17.8. und 18.8.2017 nicht in der Praxis

An den Tagen, an denen nur ein Arzt die Sprechstunde leitet, werden Patienten OHNE TERMIN nur als echte Notfallpatienten angenommen und behandelt. Es kann zu längeren Wartezeiten kommen. Nutzen sie für banale Rezeptbestellungen oder andere Formalitäten bitte unser Kontaktformular, unsere Mailadresse oder die Rezepthotline. Dies finden sie alles auf der Kontaktseite.

 

 

 

Ausgelastet

Liebe Besucher unserer Homepage,

wir können derzeit aus Kapazitätsgründen keine neuen Patienten zur hausärztlichen Betreuung aufnehmen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Ihr Praxisteam Dr. M. Jessen und J.Kurzbach

Frau Jessica Behrensmeyer – unsere neue MFA

Seit dem 1.4.2017 haben wir eine neue Mitarbeiterin:

Frau Jessica Behrensmeyer unterstützt unser Team ab sofort überwiegend im Labor. Frau Behrensmeyer ist umfassend internistisch und allgemein-medizinisch ausgebildet. Sie war in der Praxis von Dr.med. Klötzl Azubi und hat die Ausbildung als eine der Jahrgangsbesten beendet. Nach der Ausbildung in Meiendorf wechselte Frau Behrensmeyer in die gastroenterologische Großpraxis der Kollegen Paschen und Kraas in Jenfeld, wo sie 10 Jahre blieb. Dann kam der Nachwuchs und in der Folge die Stelle als MFA in der orthopädisch-gynäkologischen Privatpraxis der Kolleginnen Schäfer und Younes-Kreßin in der Brockdorfstrasse. Ihr breites fachübergreifendes Wissen wird uns helfen, für Sie die bestmögliche Versorgung zu realisieren.

Bitte heißen Sie Frau Behrensmeyer herzlich willkommen! Sie passt sehr gut in unser freundliches und emphatisches Team!

Grippe Impfung – Warum eigentlich?

Eine echte Grippe – also eine Infektion mit einem Influenza Virus – hat nichts mit einer fieberhaften Erkältung zu tun, die wir alle kennen. Eine echte Grippe ist immer ein medizinischer Notfall. Schwerster trockener Husten, hohes Fieber, rasende Kopfschmerzen, schwerstes Krankheitsgefühl und Kreislaufversagen sind übliche Symptome. Aber: die Impfung schützt! Nie zu 100%, dennoch sehr wirksam!

Sehen sie dazu auch den Beitrag aus Visite vom  24.2.2015.

Fakten zur Grippe Impfung:

  • Optimaler empfohlener Zeitpunkt ist Oktober / November. Später aber genauso möglich und trotzdem sinnvoll
  • Jedes Jahr ist eine erneute Impfung nötig, da sich die Virusstämme verändern.
  • Zwei Wochen nach der Impfung beginnt der Impfschutz.

Wer sollte sich unbedingt impfen lassen?

  • Menschen mit Herz-, Lungen-, Stoffwechselerkrankungen (also z.B. alle Patienten in DMP Programmen!)
  • Menschen mit Autoimmunerkrankungen wie Rheuma (nach Rücksprache mit den behandelnden Ärzten)
  • Menschen älter als 60 Jahre
  • Bewohner in Pflegeheimen
  • Personen mit Berufen im Gesundheitswesen. Personen mit Berufen mit viel Kontakt zu Menschen
  • Schwangere
  • Kinder nach dem 7. Lebensmonat.

Sehr gute Informationen zur Grippeimpfung finden sie auch hier auf der Seite des Robert-Koch- Instituts.

Der Impfstoff enthält Hühnereiweiß, Allergiker gegen Hühnereiweiß vertragen die Impfung nicht.

Wir haben bereits die ersten nachgewiesenen Influenza A Patienten.

Also: Kommen Sie bitte OHNE Termin in die Praxis, Impfausweis und Krankenkassenkarte mitbringen und die Grippeimpfung abholen. Wir erwarten Sie!

Weitere Videos zum Thema Grippe-Impfung aus dem Jahre 2014:

Esaote Mylap 7 und Esaote Mylab 30 – unser Ultraschallduo

Mylab 7
Esaote MyLab 7

Endlich ist unser neues Ultraschallgerät eingetroffen!

Wir schallen jetzt mit einem ESAOTE MyLAB 7, einem volldigitalen Ultraschallgerät der Spitzenklasse. Wir sind begeistert von den Bildern und der Ergonomie des Gerätes.

Unser bisheriges Gerät – ein Esaote Mylab 30 – wurde überholt, bekam neue Schallköpfe, ein Softwareupdate und ist seitdem wieder topfit. Somit haben wir zwei Geräte zur permanenten Verfügung.

Neu ist auch die sogenannte DICOM-Anbindung der Geräte: Die Patienten, die eine Ultraschalluntersuchung benötigen, werden am Empfang von den MFA in die Worklist eingetragen. Alle relevanten Daten des Patienten und die Art der Ultraschalluntersuchung sind dann sofort auf den Geräten abrufbar. Die Untersuchung kann mit einem „Klick“ beginnen. Nach Ende der Untersuchung werden die Bilder und Clips automatisch in das Praxismanagementsystem zurückgespielt.

Klinikstandard in der Hausarztpraxis.

Änderung im Service für Rezepte und Überweisungen

Wir bitten sie, ihre Rezeptwünsche ausschließlich überfolgende Möglichkeiten bei uns vorzubestellen:

Unsere Rezepthotline: 040 6697 7873

Unser Fax: 040 677 75 22

Unsere Homepage über das Kontaktformular

Unsere Emailadresse: anmeldung@praxis-rahlstedt.de

Wir werden in Zukunft während der Sprechzeiten keine vorbestellbaren Rezepte und Überweisungen mehr ausstellen. Wir möchten damit mehr Ruhe in die Praxis bringen – dies kommt Ihnen als Patient letztendlich zugute. Wir sind sicher, dass dies nach einer kurzen Übergangszeit problemlos klappt. Nach spätestens 24 Stunden ist ihr Rezept oder ihre Überweisungswunsch bearbeitet.

Übrigens: Wenn sie uns mitteilen, in welcher Rahlsteder Apotheke sie ihr Medikament abholen möchten, faxen wir das Rezept dorthin. Fertig.

Wichtig: Alle Rezeptwünsche können nur bearbeitet werden, wenn wir ihre gültige Krankenkassenkarte eingelesen haben. (Quartalsbeginn immer 1.Januar, 1.April, 1. Juli und 1.Oktober)

Frau Valerius ist VERAH!

Vanessa Valerisus

Seit dem 2.6. 2016 ist Frau Valerius VERAH unserer Praxis. VERAH bedeutet VERsorgungs Assistentin in der Hausarztpraxis. Das ist eine qualifizierende Zusatzausbildung und diese anderthalbjährige Ausbildung endet mit einer Prüfung, die Frau Valerius mit Bravour bestanden hat. Sie darf nun eigenverantwortlich Hausbesuche durchführen, und unterstützt die Ärzte mit hoher fachlicher Kompetenz auch außerhalb der Praxis. Wir gratulieren!